Windbeutel

 

 

Zutaten:

 

  • 125 ml Wasser
  • 1 Prise Salz 
  • 75g Mehl 
  • 25g Butter
  • 1 Msp. Backpulver
  • 2 Eier

Zubereitung:

 

Das Wasser in einem Topf zum kochen bringen, dann sofort vom Herd nehmen. Eine Prise Salz und die Butter ebenfalls in den Topf zum kochend heißen Wasser geben. 

Das gesiebte Mehl in die heiße Flüssigkeit geben und mit dem Kochlöffel schnell glattrühren.

Den Topf wieder auf die Herdplatte stellen, und unter ständigem zerstoßen und wenden abbrennen, bis sich eine weiße Teighaut am Topfboden ablegt.

Den Teig in eine Rührschüssel geben und kurz abkühlen lassen.  Die Eier in einem Messbecher verkläppern und nach und nach mit den Knethaken unterrühren bis ein glatter Teig entsteht. Das Backpulver hinzu geben und ebenfalls kurz verkneten. 

Den Brandteig mit einem Spritzbeutel und einer Sterntülle in Ringen aufs Backblech spritzen. 

Bei ca. 180-200 Grad für 10-15 Minuten goldbraun backen. Den Backofen in der ersten Hälfte der Backzeit auf keinen Fall öffnen!

Die Windbeutel nach dem backen sofort, noch heiß mit einer Lebensmittelschere aufschneiden und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

Anschließend können die Windbeutel (wenn sie ausgekühlt sind) mit geschlagener Sahne oder je nach Wunsch mit anderen Cremes gefüllt werden. 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.